Escort aus Berufung

In den letzten Wochen und Monaten mussten wir in den großen Medienmagazinen immer wieder Negativschlagzeilen rund um den Escort lesen. Uns ist bis heute schleierhaft, woher die Redakteure solche Artikel bekommen. Manchmal haben wir den Verdacht, dass immer mehr Märchenerzähler eingestellt werden. Unser Bild zeigt nämlich genau das Gegenteil.- Und wir sitzen tagtäglich direkt an der Quelle. Escort ist für viele Frauen sogar eine Berufung. Das klingt auf den ersten Moment sonderlich. Doch es darf auch nicht vergessen werden, dass die Tätigkeit für viele Frauen im Escort nach einer gewissen Zeit zu einem Job wird, dem sie gerne nachkommen. Kaum ein anderer Zweig bietet so viel Abwechslung und individuelle Persönlichkeitsentwicklung bei frei zu bestimmenden Arbeitszeiten. Blicken wir dazu einmal auf Düsseldorf, erkennen wir recht häufig genau dieses Bild.

Escort Dame Laura: Ich liebe meinen Beruf

Egal ob Laura oder eine andere Kollegin. Viele Frauen, die bereits seit einigen Monaten oder Jahren in Düsseldorf dabei sind, lieben ihren Beruf. Er wird als abwechslungsreich und nie langweilig beschrieben. Einige Girls bezeichnen sich direkt als Escort Dame, andere als Callgirl. Die Unterschiede sind heute kaum gegeben. Früher stand das Callgirl in Düsseldorf eher für kurze Termine im Hotel. Doch auch das hat sich verschoben. Ebenso sind immer wieder viele junge Damen zu finden, die nur ganz gelegentlich Termine anbieten oder eine Affäre gegen Taschengeld. Zielgruppe dafür ist meistens der Sugardaddy. Gegen eine kleine Leistung, die als Taschengeld bezeichnet wird, bieten die Damen (häufig Hausfrauen) einen netten und ebenfalls sehr diskreten Service. Nimmt ein Mann dieses Angebot in Anspruch, wird er dabei meistens als Sugardaddy bezeichnet.
Aber egal ob Callgirl, Hausfrau oder Escort, es geht um mehr. Die gängige Meinung, besonders in der Presse, bezieht sich immer auf ein Sextreffen. Das ist auf der einen Seite sicherlich nicht ganz falsch. Ein Escort Date umfasst jedoch viel mehr, als nur einen intimen Kontakt. In Düsseldorf und vielen anderen Städten geht es dabei um Nähe und Wärme, die nicht immer nur beim sexuellen Verkehr gesucht werden. Häufig findet der Escort in Düsseldorf als reine Begleitung statt. Anlässe gibt es dafür genug. Ob nun zu einer Feier, also einem gesellschaftlichen Anlass oder zu einer kulturellen Veranstaltung wie Oper bzw. Theater. Die Escort Damen in Düsseldorf begleiten mit viel Stil und Neugierde.

Mit viel Leidenschaft

Escort Damen, die erst wenige Wochen dabei sind, merkt Mann unter Umständen noch eine gewisse Nervosität an. Es ist die so genannte Zwischenzeit, in der sich entscheidet, ob die Dame Gefallen an der Tätigkeit findet oder den Job wieder beendet. Wer jedoch doch dabei bleibt, macht dieses nicht aus Geldnot. Der Escort Job wird zu einer Leidenschaft, in dem viele Damen sogar aufgehen und sich ausleben können. Düsseldorf ist dafür als Arbeitsstandort genau richtig. In kaum einer anderen deutschen Stadt kommen so viele Geschäftsleute und Touristen aus allen Teilen der Welt zusammen. Die Herausforderungen für ein Escort Girl sind groß, anstrengend und unglaublich vielfältig. Am Ende ist jedes Treffen in Düsseldorf anders und nie langweilig. Der Mix macht es. Für Frauen gibt es eigentlich keinen anderen Beruf, in dem sie so viele tolle und interessante Persönlichkeiten kennenlernen können. Die meisten jungen Frauen in Düsseldorf lernen nur Männer von der Straße kennen und haben eben nicht den Vorteil der Escort Damen, den gebildete und kultivierten Mann von Welt zu treffen.

Vielfältig, individuell und nach freier Zeiteinteilung

Das sind genau die Gründe, warum die Damen vom Escort diesen Job lieben. Natürlich spielt auch der Verdienst eine große Rolle. 150 Euro sind es im Schnitt pro Stunde. Bei einer Über-Nacht-Buchung landen so schon einmal zwischen 800 – 1.200 Euro auf dem Konto der Models. Und die Over-Night Buchung ist in einer Stadt wie Düsseldorf keine Seltenheit. Die Männer sind anspruchsvoll und erwarten viel. An einem Stunden-Date haben viele kein Interesse. Sie wollen nicht nur Sex, sondern sie wollen sich auch unterhalten können und mit ihrer Begleitung lachen sowie genießen. Alles das macht den Escort in Düsseldorf aus. Hieraus resultieren zumeist längere Buchungen. Gute Damen arbeiten längst nicht mehr jeden Tag, sondern teilen sich die Woche ein. Fortbildung und Sport gehören aber dennoch in das tagtägliche Programm, auch wenn gerade kein Termin ansteht. Aber welche Frau kommt dem bei diesen Gehaltsmöglichkeiten nicht gerne nach. Egal ob nun der Mann von Welt gesucht wird oder ein Sugardaddy.